Inside Nissans "Imagination Factory"

Es ist nicht oft, dass wir das Innere eines modernen Designzentrums sehen, aber Nissan hat am Vortag der Tokyo Motor Show die Türen seiner "Imagination Factory" für Journalisten geöffnet.

Nissans Advanced Technology Center befindet sich in einer halb ländlichen Gegend, fast zwei Autostunden von Tokio entfernt, und sieht aus wie jedes ultramoderne Gebäude. Im Inneren versuchen die luftigen Räume fortschrittliche Technik und fortschrittliches Design zu einem synchronisierten Strom neuer Ideen zu verschmelzen.

Die Länge des Hauptgebäudes ist ein breiter, mit Holzfußboden versehener Bereich, der als "Info-Straße" bezeichnet wird. Hier gibt es Ausstellungen von "heißen Trends" im Produktdesign, Ausstellungen neuer Nissan-Technologie, Ausstellungen von "hochkarätigen" Konkurrenzautos und -magazinen sowie Bücher zum Durchlesen.

Nissan demontiert auch gegnerische Autos in Einzelteile und stellt sie aus. Es schien uns sehr glücklich zu sein, die Eingeweide eines Lexus GS-Hybrids zu untersuchen, den er ausgelegt hatte (links).

In der Nähe befindet sich das brandneue Design-Center, das Design-Studios sowie große Hallen für die komplette Tonmodellierung und Full-Size-Modelle bietet. Die Designer haben ihre eigene gut sortierte Bibliothek (oben), die wie eine skandinavische Grundschule aussieht; es heißt die "Info-Küche".

Technorati Tags: Nissan, Design-Center Tokio, Autodesigner, Holloway

Lassen Sie Ihren Kommentar